Nationales Programm gegen Armut

Das Nationale Programm zur Prävention und Bekämpfung von Armut will die Wirkung der bestehenden Präventions- und Bekämpfungsmassnahmen verstärken und dazu beitragen, dass die Massnahmen besser koordiniert sind. Es dient dem Austausch unter Fachpersonen und es stellt Informationen bereit zu Themen wie der frühen Förderung bis zum Übergang in den Beruf aber auch zur beruflichen Mobilität, zur sozialen und beruflichen Integration, zum Wohnen, zur Familienarmut und zum Monitoring. Das Nationale Programm gegen Armut ist auf fünf Jahre befristet (2014-2018) und wird getragen von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden sowie Organisationen der Zivilgesellschaft.

Fachtagung "Mit Innovation gegen Armut", 4. September 2017, Aarau

Save the Date: Schlusskonferenz, 6. September 2018, Bern

News

19. Juli 2017

Kantonale Integrationsprogramme KIP: Jetzt mit Website

Die Präsenz im Internet soll dazu beitragen, KIP und das Engagement von Kantonen, Städten und Gemeinden in der spezifischen Integrationsförderung sichtbarer zu...

13. Juli 2017

Förderprogramm Nachhaltige Entwicklung: Ausschreibung 2017

Das ARE-Förderprogramm unterstützt Projekte und Prozesse, welche zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen. Es geht um die Umsetzung der Agenda 2030 für...

Veranstaltungen

22. August 2017

Nationale Tagung «Projets urbains»

Zum Abschluss des Programms «Projets urbains – Gesellschaftliche Integration in Wohngebieten» stehen die wichtigsten Erkenntnisse aus zehn Jahren...

4. September 2017

«Mit Innovation gegen Armut: Kontinuierliche Angebote zur Förderung der Bildungschancen»

Am 4. September 2017 findet im Rahmen des Programms gegen Armut die zweite Fachtagung zum Thema Innovative Projekte zur Prävention und Bekämpfung von Armut...

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Newsletter