Organisation

Wie ist das Nationale Programm gegen Armut kann allgemein beschrieben werden als Unterversorgung in wichtigen Lebensbereichen (materiell, kulturell und sozial)...
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Armut
strukturiert, wie sind die Rollen verteilt?

Steuergruppe

Zentrales Gremium auf strategischer Ebene ist die Steuergruppe. Sie umfasst Vertreterinnen und Vertreter aller drei Staatsebenen - des Bundes, der kantonalen Konferenzen SODK und EDK sowie der Städte, Gemeinden und der Zivilgesellschaft. Die Steuergruppe mit insgesamt 9 Mitgliedern tagt 2 bis 3-mal pro Jahr, um über die Ausrichtung des Programms zu entscheiden und Beschlüsse zu fassen.

Begleitgruppe

Weiter wird das Programm durch eine Gruppe Fachgruppe begleitet, welche sich zusammensetzt aus 26 Vertretern von NGOs, Kantonen, Fachverbänden, einer Stiftung, Betroffenenorganisationen und verschiedenen Bundesstellen. Die Begleitgruppe stellt die fachliche Ausrichtung des Programms sicher und macht Empfehlungen für Anpassungen des Programms. Sie übernimmt dadurch auch die Rolle eines Sounding-Boards.

Projektgruppen

Der fachliche Austausch findet mit Experten der Praxis in den verschiedenen thematischen Projektgruppen statt. Diese bringen bei der Entwicklung von Grundlagen praxisrelevante Fragestellungen ein und leiten Empfehlungen aus den erarbeiteten Grundlagen und den Projektförderungen ab. Die dadurch gewonnenen Erkenntnisse werden der Praxis zur Verfügung gestellt und leisten einen Beitrag zur Erweiterung von Wissen in der Armutsprävention und -bekämpfung.