19. Januar 2018

Zweitchance auf Erstausbildung

Im Kanton Bern startet die zweite Staffel des Projekts «2. Chance auf eine 1. Ausbildung». Zur besseren Integration in den Arbeitsmarkt wird motivierten Erwachsenen eine Ausbildung bis zum Berufsabschluss ermöglicht.

In der Schweiz verfügen über 400‘000 Menschen im Alter von 25 bis 54 Jahren über keine abgeschlossene Erstausbildung. Für sie ist es auf dem Arbeitsmarkt sehr schwierig, eine Stelle zu finden. Ziel des Angebots «2. Chance auf eine 1. Ausbildung»: 50 Erwachsene aus dem Kanton Bern, die älter als 25 Jahre sind, holen eine Ausbildung bis zum Berufsabschluss nach und erleichtern so ihre Integration in den Arbeitsmarkt. Die Stanley Thomas Johnson Stiftung führt das Projekt in Zusammenarbeit mit der Gesundheits- und Fürsorgedirektion sowie der Erziehungsdirektion und den Berufs-und Informationszentren BIZ des Kantons Bern durch.
Das Projekt geht nun in die zweite Runde. Gesucht werden Erwachsene, die bereit sind, eine erste Berufsausbildung nachzuholen, um sich für den Arbeitsmarkt fit zu machen. Priorität haben Bewerberinnen und Bewerber, die eine Berufslehre absolvieren möchten. Möglich ist aber auch das Nachholen einer höheren Berufsbildung. Im April 2016 wurde das Pilotprojekt lanciert. Mit Erfolg, bis heute haben 21 von insgesamt 34 Teilnehmenden einen Ausbildungsplatz gefunden.
Achtung, Anmeldefrist ist der 1. Februar.

Projektinfos und Anmeldung