12. März 2020

Arbeitsintegration und psychische Gesundheit

Fachtagung von Arbeitsintegration Schweiz

Donnerstag, 12. März 2020, Aula im PROGR, Bern
9.15 – 16.00 Uhr

Leistungsdruck, Stress und Überarbeitung machen immer mehr Menschen psychisch krank. Aber auch Arbeitslosigkeit kann krank machen. Einmal aus der Arbeitswelt rausgefallen, ist es für die Betroffenen sehr schwer, wieder in der Arbeitswelt Fuss zu fassen. Organisationen der Arbeitsintegration haben den Auftrag, betroffene Personen bei der Wiedereingliederung zu unterstützen. Das Wissen um die Entstehung und Prävention psychischer Beeinträchtigung, die Kenntnisse möglicher Handlungsmethoden im Umgang mit betroffenen Personen sowie Strategien zur Unterstützung können die Arbeit der Fachpersonen im Umgang mit dieser Personengruppe stärken. Im Rahmen der Arbeitsintegration von Personen mit einer psychischen Erkrankung stellen sich verschiedene Fragen, denen wir an dieser Tagung mit Inputs aus der Forschung und Praxis nachgehen möchten:

  • Wann ist Arbeit gesundheitsförderlich, wann macht sie krank?
  • Wie sind die Integrationschancen in den Arbeitsmarkt? Wo sind die Grenzen?
  • Welchen Beitrag können Arbeitgeber zur Stärkung der psychischen Gesundheit leisten?
  • Welche guten Beispiele an konkreten Eingliederungsstrategien existieren bereits?


Mehr Informationen und Anmeldung

Letzte Änderung: 13.09.2019